Alle Jahre wieder …

21

Guten Morgen,

ich bin noch nicht richtig wach und darf bei der LVZ wieder lesen das der MDV schon wieder schabernack treibt … wobei so lustig ist das gar nicht.

Im Klartext geht es um die Jährlich Fahrpreiserhöhung und zwar soll:

  • Einzelfahrt (1 Stunde in der Zone 110) von aktuell 2,60€ auf 2,70€ steigen
  • die Übertragbare Monatskarte (Zone 110) von aktuell 75,80€ auf 78,90€
  • Abo Basis (Zone 110) von aktuell 56,90€ auf 59,90€
  • Schülerkarte (Zone 110 + Wunschzone) von aktuell 139€ – 146€ (Jahresbeitrag)
  • Seniorenmonatskarte (Zone 110) von aktuell 61,50€ auf 64,50€
  • Abo-Flex soll von aktuell 4,90€ auf 6,90€, nur der Grundpreis, steigen aber die Einzelfahrt verbilligt sich auf 1,30€ und die Kurzstreck auf 0,90€

ABER! es ist ja nicht alles schlecht. Ich glaube fast das ist Taktik … und zwar will der MDV so die Massen in Bussen und Bahnen der LVB minimieren, ist auch logisch …. wenn das so weiter geht braucht der MDV noch 2 Jahre und der ÖPNV macht nur noch Leerfahrten. Der Vorteil für mich ist dann das ich ab dem 01.08.2018 immer einen Sitzplatz habe … oh wait, dass geht ja gar nicht. Der ÖPNV in Leipzig ist eine Eierlegende-Wohlmilch-Sau und das weiß der MDV, hier geht es schon lange nicht mehr darum die Bürger von A nach B zu bringen, nein der MDV möchte mit allen Mitteln Gewinn machen. Wann lenkt hier endlich mal der BUND ein und nimmt den ÖPNV wieder selber in die Hand. Da wäre ich dann auch bereit eine Steuer dafür zu zahlen. Oder aber, sollte die Verstaatlichung nicht funktionieren, eine Staatliche Dachgemeinschaft statt den MDV als Firma machen und der BUND Verwaltet dann das Mitteldeutsche ÖPNV Netz.

Irgendetwas muss sich definitiv ändern.

 

· ·


Verwandte Artikel & Bemerkungen

Lass einen Kommentar da

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.